D1 gegen den JFV Hameln

Bei sommerlichen Temperaturen in Hameln haben wir uns auf die Spielzeit von dreimal 20 Minuten verständigt. Nach einer sehr kurzen Aufwärmphase hat der Schiedsrichter Mause die Partie angepfiffen. Im ersten Drittel waren wir anfangs ein bisschen ängstlich und Hameln hat uns unter Druck gesetzt. Sie kamen immer wieder über ihre starke linke Seite, wo sie durch geschickte Pässe die schnellen Spieler in Szene setzten. So entstanden dann 2 Tore. Das letzte Tor im ersten Drittel schoß Hameln durch einen gut ausgespielten Konter nach einer Ecke für uns. Im 2. Drittel kam Hameln wieder über ihre starke linke Seite mit ihren schnellen Spielern und erzielten so 2 weitere Tore. Wir haben aber nicht aufgegeben und durch gutes Zusammenspiel hat Tom den Anschlußtreffer erzielt. Dann haben wir gemerkt, dass wir auch mithalten können. Durch einen guten Fernschuss hat Jarne noch im zweitem Drittel das 5:2 erzielt. Im letzten Drittel waren wir dann die spielbestimmende Mannschaft und haben durch Fiete und Luis noch zwei weitere Tore erzielt. In der Schlussphase hat Hameln aber in einem offenen Schlagabtausch immer weiter gemacht und durch gute Spielzüge noch zwei weitere Tore erzielt. Wir hatten auch noch ein paar Chancen, aber am Ende ist es beim 7:4 geblieben. Die weite Fahrt hat sich aber trotzdem gelohnt, da wir wieder einige Dinge lernen konnten.

Jarne Schmitz