Spitzenspiel – D1 gegen SV Rödinghausen

Am Samstag (30.10.) spielte unsere D1 im Spitzenspiel gegen den SV Rödinghausen. Beide Teams hatten die ersten sechs Saisonspiele gewonnen. Daher fanden außergewöhnlich viele Zuschauer den Weg nach Ovenstädt. Sehr zeitig reisten die Gäste an. Doch schon vor dem Spiel merkte man den Spielern, Trainern und Eltern den respektvollen Umgang miteinander an.

Mit dem Anpfiff entwickelte sich ein niveauvolles Spiel mit vielen Zweikämpfen auf Augenhöhe. Beide Abwehrreihen standen sicher und es ergaben sich zu Beginn nur wenige Torchancen auf beiden Seiten. Beinah konnte Tom einen Gästefehler ausnutzen und frei auf den Gästetorwart zulaufen. Doch der pfeilschnelle Verteidiger konnte Tom im letzten Moment noch einholen und am gezielten Torschuss hindern. Auch Rödinghausen konnte die wenigen Unsicherheit in der JSG-Abwehr nicht für gezielte Torabschlüsse nutzen.

Erst eine Abwehr mit dem Fuß von Torhüter Teo kurz vor dem Straftraum konnte ein nachrückender Mittelfeldspieler der Gäste mit einem technisch anspruchsvollen und letztlich genialen Heber aus größerer Distanz zur Führung der Gäste nutzen. Bei einer guten Kombination über die rechte Seite wurde Felix nahe der Torlinie freigespielt. Doch irgendwie glückte es ihm nicht den Ball aus der kurzen Distanz über die Linie zu drücken und der Gästekeeper konnte im Nachfassen klären.

Nach der Pause setzte sich das ausgeglichene Spiel auf hohem Niveau fort. Beide Teams gaben keinen Zweikampf verloren. Läuferisch gingen alle Spieler an ihre Grenzen. Beide Abwehrverbände konnten brenzlige Situationen aus dem Spiel und Standardsituationen klären. Immer wieder waren die sicheren Torhüter zur Stelle. Unser Team gab nicht auf und versuchte immer wieder mit Durchbrüchen über den Flügel gefährlich zu werden. Einen Fernschuss von Noah konnte der Gästetorhüter mit den Fingerspitzen noch auf die Latte lenken. Doch knapp zehn Minuten vor Schluss zeigte Rödinghausen erneut seine Qualität. Eine zu kurze Abwehr spielten die Rödinghauser auf den Flügel. Die Flanke fand in der Mitte einen Abnehmer, der sicher zum 0:2 einköpfte.

Wer glaubte, unsere Jungs würden frustriert den Kopf in den Sand stecken, sah sich vollkommen getäuscht. Mit großer Moral und vollem Risiko wurde der Weg zum Tor der favorisierten Gäste, die fast ausschließlich mit Kreisauswahlspielern antraten, gesucht. Ein weiterer Fernschuss der JSG wurde erneut über die Latte gelenkt. Nach einem Angriff über die halblinke Seite drang Tom in den Strafraum ein und zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Felix unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer sicher.

Mit der Hoffnung auf den verdienten Ausgleich entwickelte sich in den letzten Minuten ein wilder Schlagabtausch. Der Ausgleich und auch das 1:3 waren möglich. Doch kein weiterer Treffer sollte mehr fallen. Unter dem großen und erleichterten Jubel der Gäste aus Rödinghausen pfiff der souveräne Schiedsrichter das Spiel ab. Trotz der knappen und unglücklichen Niederlage war es eine megastarke Leistung unserer Mannschaft. In dieser Einschätzung waren sich die JSG-Trainer Michael Schulz und Mause Büsing einig. Besonders die Zweikampfführung und das mutige Anlaufen des Gegners waren eindrucksvoll. So war die Vorfreude auf das Rückspiel am 30.4. schon kurz nach dem Spiel vielen Akteuren im Sinn.

Ein herzlicher Dank gilt allen Helfern, die diesem besonderen Spiel einen tollen Rahmen gegeben haben. Für den offiziellen Ordnerdienst waren Hans Jungcurt, Dieter Ilgen und Peter Dörre vor Ort. Für die leckere Bratwurst war Helga Huxoll verantwortlich. Den Getränkeverkauf übernahm Stefan Klusmeyer mit Unterstützung einiger Eltern. Einige Fotografen machten tolle Fotos und einige Szenen sind als Video aufgenommen.

Ein herzlicher Dank gilt allen Helfern, die diesem besonderen Spiel einen tollen Rahmen gegeben haben. Für den offiziellen Ordnerdienst waren Hans Jungcurt, Dieter Ilgen und Peter Dörre vor Ort. Für die leckere Bratwurst war Helga Huxoll verantwortlich. Den Getränkeverkauf übernahm Stefan Klusmeyer mit Unterstützung einiger Eltern. Einige Fotografen machten tolle Fotos und einige Szenen sind als Video aufgenommen.